Friesische Inseln, Nordholland

Westfriesische Inseln, Niederlande - Ferienhaus, Ferienwohnung, Hotel

Die Westfriesischen Inseln sollten Sie für einen Urlaub in Nordholland auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Wenn Sie lieber am Festland Ferien machen möchten, können Sie eine der Inseln auch auf einem Tagesausflug erkunden. Die Fährverbindung zwischen Friesland und den Inseln ist ausgezeichnet.

Übernachten auf den Westfriesischen Inseln

Auf den friesischen Inseln der Niederlande finden Sie viele Unterkünfte für Ihren Urlaub. Ortstypische Feriendomizile sind Ferienhaus, Ferienwohnung, Bungalow oder inclusive Frühstück ein Zimmer in einem Hotel, einer Pension oder einem Bed & Breakfast:

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf den Inseln

Hotels, B&B u. Pensionen auf den Inseln

Urlaub auf den Waddeneilanden (Wattenmeerinseln), Niederlande

Die bogenförmige Inselkette der Westfrieseninseln besteht auf fünf Inseln, die 2 bis maximal 25 km voneinander entfernt sind. Texel ist dabei die größte und bei den Urlaubern beliebteste Insel. Gleichzeitig ist es die einzige der holländischen/niederländischen Inseln, die zur Provinz Nordholland gehört.

Von Den Helder aus ist Texel in 20 Minuten mit der Autofähre zu erreichen. Gerade für Naturliebhaber ist Texel eine Reise wert, denn im Sommer brüten hier mehr als 300 Vogelarten. Auch die Seehundauffangstation EcoMare in De Koog ist einen Ausflug wert.

Nordöstlich von Texel liegt die autofreie Insel Vlieland, die von Harlingen aus in anderthalb Stunden zu erreichen ist. Neben dem Radfahren bietet sich auch das Reiten an, um die Insel näher zu erkunden.

Terschelling, die zweitgrößte der Westfriesischen Inseln, ist ebenfalls mit der Autofähre von Harlingen zu erreichen. Neben Midsland, dem touristischen Inselzentrum, sollten Sie auch einen Ausflug zum ältesten Leuchtturm der Niederlande in West-Terschelling einplanen.

Texel, Vlieland und Terschelling bieten zudem wunderschöne Surfgebiete und breite Badestrände.

Auch die Insel Ameland kann durch einen 27 km langen Sandstrand überzeugen, doch der größte Teil der Insel steht unter Naturschutz. Die Fähre von Holwerd legt in Nes, dem Hauptort der Insel an. Hier und in den anderen Dörfern können Sie die Commandeurshuizen (Kapitänshäuser) aus dem 18. Jahrhundert entdecken, denn Ameland war ein Zentrum des Walfangs.

Auch das Naturhistorische Museum Ameland an der Strandpromenade von Nes sowie die Orte Ballum und Hollum sind einen Ausflug wert.

Schiermonnikoog ist die östlichste der Westfriesischen Inseln. Von Lauwersoog ist die Insel mit der Fähre in 45 Minuten zu erreichen. Die zu einem großen Teil aus Dünen und Salzwiesen bestehende Insel hat seit 1988 den Status eines Nationalparks.

Im einzigen denkmalgeschützten Dorf der Insel erinnert ein Tor aus Walkieferknochen an die Zeit, in der Schiermonnikoog ein Zentrum des Walfangs war. Den breitesten Sandstrand der Niederlande finden Sie ebenfalls auf Schiermonnikoog an der Nordseite der Insel.

Die fünf westfriesischen Inseln bieten also viele Möglichkeiten für Aktivurlauber genauso wie für Naturliebhaber.

Dünenlandschaft Texel
Dünenlandschaft auf der Insel Texel

Strand mit Leuchtturm von Texel
Strand auf Texel, Leuchtturm im Hintergrund

Schaffamilie auf Texel
Schaffamilie auf den Westfriesische Inseln